23.12.2021: Nachruf

Mit tiefer Betroffenheit erreichte uns die Nachricht zum Tod von Roland Wahl, der am 01. Dezember 2021 plötzlich und unerwartet, im Alter von nur 62 Jahren, verstorben ist.

Herr Wahl besuchte die Schule in der Nikolauspflege und absolvierte dort anschließend eine Ausbildung in Bürokommunikation. 1977 trat er die Stelle in der Telefonzentrale der Stadt Reutlingen an. Diese Tätigkeit übte er bis zu seinem Tod aus.
1978 trat Roland Wahl in den Blindenverband Ost-Baden-Württemberg e.V. (heute: Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V.) ein. Der Vorstand übertrug ihm 2005 die Leitung der Bezirksgruppe Reutlingen. Die Mitglieder der Gruppe wählten ihn 2007 zu ihrem Bezirksgruppenleiter. Da es immer schwieriger wurde ehrenamtlich Mitarbeitende zu gewinnen übernahm er ebenfalls im Jahr 2007 die verwaiste BG Tübingen. Im Verlauf der folgenden Jahre kamen noch die BG Sigmaringen und die BG Zollernalb hinzu. Seither trägt die Gruppe den Namen Neckar-Alb-Sigmaringen.
Roland Wahl war ein engagierter Gruppenleiter. Er organisierte offene Treffen in den einzelnen Bezirken; veranstaltete Infotreffen und Ausflüge. Ebenso beteiligte er sich, unter Mitwirkung seines Teams, an der Gesundheitsmesse in Reutlingen und beim Weihnachtsmarkt.
Im Jahre 2018 durften wir Roland für 40-jährige Mitgliedschaft ehren.
Für den Landesblinden- und Sehbehindertenverband Baden-Württemberg e.V. war Roland Wahl als Delegierter tätig.
Wir werden Roland Wahl ein ehrendes Andenken bewahren und danken ihm für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit zum Wohle unseres Verbandes.
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Simone und den Familienangehörigen.
Für den Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V.
Angelika Moser
Vorsitzende