Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V.

Navigation

Das Logo vom Projekt Blickpunkt Auge Logo "Sehen im Alter"Schriftzug: Finde uns auf Facebook. Logo Click4charity

Anzeigen

Das Logo vom AURA-Hotel Saulgrub Das Logo der Firma Handy Tech

Inhalt

Nachrichten

07.04.2017

Auto fahren für sehbehinderte und blinde Menschen

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V., Bezirksgruppe Heilbronn, bietet am 06.05.2017 sehbehinderten und blinden Menschen die Möglichkeit, sich einmal selbst hinter das Steuer eines PKWs zu setzen und unter entsprechender Anleitung „einfach“ loszufahren.
Ermöglicht wird diese Aktion durch Unterstützung des Kreisvereins Heilbronn im Fahrlehrerverband Baden Württemberg e.V. (Fahrzeuge / Fahrlehrer) und der Kreisverkehrswacht Heilbronn e.V. (Verkehrsübungsanlage).

Wann: Samstag, 06.05.2017, 09:00 – 13:00
Wo: Verkehrsübungsanlage am Wartberg,
Langer Zug 1, 74076 Heilbronn www.kvw-hn.de/anfahrt.html
Unkostenbeitrag für Mitglieder des BSV-Württemberg e.V.: 10,00 € / für Nichtmitglieder 20,00 €
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, Haftungsansprüche gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen!

Ein Shuttleservice vom Heilbronner Hauptbahnhof zur Verkehrsübungsanlage wird angeboten, da keine ÖPNV-Einrichtung genutzt werden kann. Für die Hin- und Rückfahrt wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 5,00 €/ Person erhoben.
Wir bitten um verbindliche Voranmeldung mit Wunsch-Uhrzeit, damit wir den Ablauf auf der Verkehrsübungsanlage und des Shuttleservices möglichst reibungslos organisieren können E-Mail: d.mueller@blickpunkt-auge.de). In einer Bestätigungsmail werden die Uhrzeit und der Unkostenbeitrag abgestimmt.

Erfahrungen mit Elektromobilität /-Fahrzeugen – Wahrnehmungstest

Sehbehinderte und blinde Menschen sind bei Teilnahme am Straßenverkehr, insbesondere Straßenquerungen, stark auf ihre akustische Wahrnehmung angewiesen. Entsprechend führt die meist geräuscharme E-Mobilität zu Risiken für die Betroffenen. Wir möchten den Veranstaltungstag nutzen um diese Problematik mittels eines sich vor Ort befindlichen Elektroautos und Demonstrationsbrillen für alle Interessierten zu veranschaulichen.

Perspektivenwechsel, gegenseitiges Verständnis gegenseitige Rücksichtnahme
Wir laden sehr gerne auch interessierte Mitbürger ein sich unter Demo-/ Dunkelbrille mit und ohne Langstock auf dem Übungsgelände unter fachkundiger Betreuung sich einen Eindruck zu verschaffen wie sehbehinderte und blinde Menschen sich im öffentlichen Verkehrsraum orientieren.

Wolfgang Heiler, Bezirksgruppenleiter und Team
E-Mail: heilbronn@bsv-wuerttemberg.de

Fußzeile